TTIP, CETA und Co. Stoppen – Aufruf zur Demonstration am 11. Oktober in Besigheim

11. Oktober 2014  Allgemein

96ade91d48Für den 11. Oktober ruft das internationale Bündnis gegen TTIP zu einem europaweiten, dezentralen, breiten Aktionstag auf. Es fordert eine grundlegende Wende in der Handelspolitik! Statt Profitinteressen von Konzernen müssen Menschenrechte, Demokratie und Umwelt an die erste Stelle gesetzt werden. Zahlreiche lokale TTIP-Bündnisse und Attac-Gruppen planen bereits Aktionen und Veranstaltungen und mobilisieren zu gemeinsamen Demos.

TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership – zwischen USA und EU) und CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement – zwischen Kanada und EU) sind die prominentesten Beispiele dafür, wie Handels- und Investitionspolitik undemokratisch und im alleinigen Interesse großer Konzerne verhandelt wird. Die Verhandlungen werden im Geheimen geführt, ohne Information für die kritische Öffentlichkeit, während Unternehmenslobbyisten zunehmend Einfluss eingeräumt wird.

Weitere Infos zum Thema TTIP gibt es auch unter: linksfraktion.de/nachrichten/ttip-freihandelsabkommen-stoppen/

Wir rufen alle Mitglieder und SympathisantInnen der Partei DIE LINKE. Kreisverband Ludwigsburg auf, zusammen mit der Attac Gruppe – Ludwigsburg-Bietigheim am Samstag, den 11. Oktober, den Protest gegen TTIP, CETA und Co. auf die Straße zu tragen.

Auftakt: 11.30 h P+R-Parkplatz am Besigheimer Bahnhof | Zwischenkundgebungen auf dem Europaplatz und an der Kelter | Abschluss: 12.30 – 13.00 h auf dem Besigheimer Marktplatz


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*