Eberhard Gienger als Dopingbekämpfer nicht glaubwürdig

Pressemitteilung der Kreisverbände DIE LINKE. Ludwigsburg und Heilbronn: „Die Vorwürfe gegen die Linke und ihren Kandidaten Walter Kubach wegen seiner Kritik am CDU-Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger sind völlig abwegig. Die CDU hat es offenbar versäumt, vor Abgabe ihrer Erklärung die Fakten zu prüfen“, sagt Sebastian Lucke, Sprecher des Kreisverbands Ludwigsburg.

Er verweist auf einen Bericht der „Rhein-Neckar-Zeitung“ vom 10.8.2013 über eine Wahlkampfveranstaltung in Schriesheim: „Gienger hat bereits 2006 aus freien Stücken berichtet, dass ihm sein Arzt in den 1970-er Jahren nach einer Sportverletzung ein anaboles Steroid verordnet habe, ‚weil mein Muskel sechs Zentimeter dünner war als am gesunden Bein.’ Insofern, sagt Gienger mit wohltuender Ehrlichkeit, sei er damals wohl gedopt gewesen.“ Soweit die RNZ.

Am Vortag hatte der Heilbronner CDU-Kreisvorsitzende Bernhard Lasotta im Namen der Kreisvorstände seiner Partei eine sofortige Entschuldigung der Linken und des Kandidaten Walter Kubach wegen dessen Forderung verlangt, Eberhard Gienger solle auf seine Bundestagskandidatur verzichten. Gienger selbst drohte sogar mit Klage.

Die Kreisvorstände Ludwigsburg und Heilbronn der Partei DIE LINKE stellten sich in einer Sitzung am Mittwoch hinter Walter Kubach. Von „abstrusen Unterstellungen“ und „Verunglimpfungen“ könne nicht die Rede sein, wenn Eberhard Gienger gleichzeitig bei einer Wahlkampfveranstaltung in Schriesheim öffentlich bekenne, „er sei damals wohl gedopt gewesen“ (RNZ 10.8.2013, siehe oben). „Eberhard Gienger als Dopingbekämpfer nicht glaubwürdig“ weiterlesen

Die „heiße“ Wahlkampfphase beginnt

Am heutigen Freitag, den 2. August waren Walter Kubach, Direktkandidat für die Partei DIE LINKE im Wahlkreis 266 Neckar-Zaber, und sein Wahlkampfteam in Bietigheim-Buch beim Wochenmarkt im Rahmen eines Infostandes von 9.30 – 12.30 Uhr anzutreffen.

Neben interessanten Gesprächen und viel Zuspruch gab es u.a. auch diesen Satz zu hören: „Ich wähle Euch doch sowieso.“ Das stimmt hoffnungsvoll für ein bundesweit zweistelliges Ergebnis für DIE LINKE bei der Bundestagswahl am 22. September.

 

LINKE beteiligt sich an Menschenkette gegen Rechts

DIE LINKE Baden-Württemberg unterstützt landesweit die Menschenkette gegen Rechts am Samstag, 6. Juli 2013, die von einem breiten Bündnis aus Gewerkschaften, Initiativen und Parteien organisiert wird. Dazu erklärt Heike Hänsel MdB, Spitzenkandidatin der Linken in Baden-Württemberg: ,,Wir unterstützen die Forderungen des Bündnisses nach einer umfassenden, lückenlosen Aufklärung der NSU-Verbrechen und nach einem Verbot der NPD, deshalb unterstützen wir die Menschenkette gegen Rechts.“ „LINKE beteiligt sich an Menschenkette gegen Rechts“ weiterlesen

Walter Kubach bekennt Farbe beim BUND-Wahlcheck

Zur Bundestagswahl am 22. September 2013 befragte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) rund 1.500 DirektkandidatInnen von allen aktuell im Bundestag vertretenden Parteien, u.a. auch von der Partei DIE LINKE. Der Fragekatalog umfasste hierbei u.a. Themen, wie Energiewende, Massentierhaltung und Bürgerbeteiligung. Auch unser Linke-Kandidat Walter Kubach für den Wahlkreis 266, Neckar-Zaber hat diese Fragen beantwortet.

Die sehr aufschlussreichen Ergebnisse können für Walter Kubach unter: http://www.bund.net/index.php?id=16747&wahlkreis=266 nachgeschaut werden.

OV Bietigheim der Linken wiederbelebt

Auf Initiative des Kreisverbands Ludwigsburg hat sich die Partei Die Linke am Donnerstagabend, den 13. Juni 2013, im Raum Bietigheim und Umgebung neu aufgestellt und einen neuen Sprecher gewählt. Sprecher des Ortverbands Bietigheim ist nun Daniel Marongiu aus Bietigheim-Bissingen, zu Beisitzern wurden Sebastian Lucke aus Tamm und Peter Hein aus Freiberg gewählt. Der Ortsverband der Bietigheimer Linken will sich jetzt vor allem um die Vorbereitungen für die im September anstehende Bundestagswahl kümmern. Bei der Bundestagswahl tritt für die Partei Die Linke im Wahlkreis Neckar-Zaber der 57-jährige Mundelsheimer Walter Kubach als Direktkandidat an.

Linke startet in den Vorwahlkampf

Am Samstag, den 25. Mai 2013 startete der Ortsverband Bietigheim-Bissingen zusammen mit Walter Kubach, Bundestagskandidat für die Partei DIE LINKE im Wahlkreis 266, Neckar-Zaber in die Vorwahlkampfphase. Dazu fand ein erster Infostand in der Bietigheimer Innenstadt am Kuhriosum statt. Walter Kubach suchte das Gespräch mit den Bürger*innen, wo u.a. Themen wie die Vermögenssteuer und die Euro-Krise aufkamen.

Weitere Infostände sind bereits in Planung, so am 8. Juni in Freiberg und am 22. Juni in Marbach.

Kreis-Linke beim 1. Mai in Bietigheim-Bissingen vor Ort

Bei der diesjährigen Job-Parade und der anschließenden 1. Mai-Kundgebung in Bietigheim-Bissingen nahmen auch zahlreiche Mitglieder der Partei DIE LINKE aus dem Kreis Ludwigsburg teil. Aufgerufen dazu hatte der DGB-Kreisverband Ludwigsburg unter dem Motto: „Gute Arbeit. Sichere Rente, Soziales Europa.

Bundesweit unterstützte DIE LINKE den Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum 1. Mai 2013 und rief zur Teilnahme an den Demonstrationen und Kundgebungen auf. Insbesondere teilt DIE LINKE die Kritik des DGB an der Austeritätspolitik der Bundesregierung und den radikalen Kürzungsprogrammen, die in der europäischen Wirtschafts- und Finanzkrise allein die Krisenopfer und nicht die Krisenverursacher treffen.