Neue Kreistagsfraktion konstituiert sich

21. Juli 2019  Pressemitteilungen
v.l.n.r.: Peter Schimke (Fraktionsvorsitzender,
Dörte Maisuraje, Andreas Frisch, Wolfram Scheffbuch

Vor der Konstituierung der neugewählten Kreistagesmitglieder am 19. Juli im Kreistag Ludwigsburg trafen sich zur Vorbesprechung dieser Sitzung die „alten“ und die „neuen“ Mitglieder der Fraktion DIE LINKE.

Der scheidende Fraktionsvorsitzende Hans-Jürgen Kemmerle zog ein Resümee über die letzten 10 Jahre als Vorsitzender der Linksfraktion. Kemmerle bedankte sich für die politische Unterstützung bei den ebenfalls ausscheidenden Fraktionsmitgliedern Annegret Jeziorski und Walter Kubach. 

Peter Schimke wurde wiedergewählt und führt die neue Fraktion, bestehend aus Dörte Maisuraje, Wolfram Scheffbuch und Andreas Frisch, als neugewählter Fraktionssprecher. Schimke bedankte sich bei den Ausscheidenden für ihre geleistete Arbeit. Die neu gewählten Fraktionsmitglieder werden an den Schwerpunkten sozialer Mietwohnungsbau in kommunaler und/oder genossenschaftlicher Hand, Verbesserung des Öffentlichen Personalverkehrs durch den Neubau bzw. Wiederinbetriebnahme stillgelegter Gleisstrecken, Einführung eines kreisweiten Mobilitätstickets sowie der Verhinderung von Auslagerungen der Beschäftigten kommunaler Unternehmen weiterarbeiten.

Einladung zum politischen Frauenfrühstück

17. Juni 2019  Allgemein

Am Sonntag, den 30. Juni – 11.00 Uhr lädt der Kreisverband zum nächsten Frauenfrühstück ins Brückenhaus in Ludwigsburg ein. In geselliger Runde wollen wir über politische Themen diskutieren, die Frauen in besonderer Weise betreffen. Wie immer sind alle interessierten Frauen herzlich eingeladen mitzudiskutieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir sagen Danke!

29. Mai 2019  Allgemein, Kommunalwahlen 2019

Vielen Dank an unsere Wählerinnen und Wähler für das entgegengebrachte Vertrauen

In die Kommunalparlamente wurden gewählt:

  • Regionalversammlung: Sebastian Lucke
  • Kreistag: Andreas Frisch, Peter Schimke, Wolfram Scheffbuch und Dörte Maisuraje
  • Gemeinderat Ludwigsburg: Nadja Schmidt und Jürgen Müller
  • Gemeinderat Kornwestheim: Annegret Jeziorski
  • Gemeinderat Vaihingen an der Enz: Peter Schimke

Vortrag mit Olaf Oehmichen zur Seenotrettung

Am Dienstag, den 28. Mai – 19.00 Uhr berichtet Olaf Oehmichen in der Gaststätte Bären, Holzartenstr. 1, in Bietigheim über seine Rettungseinsätze im Mittelmeer. Als Besatzungsmitglied des Rettungsschiffs Sea-Eye war er mehrfach vor der lybischen Küste unterwegs, um schiffbrüchige Flüchtlinge zu retten.  Die Lage im Mittelmeer ist seit Jahren dramatisch. Flüchtlinge sterben auf hoher See, weil sie in untauglichen und überladenen Schlauchbooten ohne ausreichend Nahrung und Treibstoff in Seenot geraten, kentern und ertrinken. Olaf Oehmichen schildert seine Erlebnisse und wie Seenotretter inzwischen an ihrem Einsatz gehindert werden. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren. Darüber hinaus möchten wir zur Diskussion einladen, was wir in Deutschland und Europa tun müssen und können, um angemessen auf diese menschenunwürdigen Verhältnisse zu reagieren. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Kandidatenvorstellung mit prominenter Unterstützung

25. Mai 2019  Kommunalwahlen 2019
Vorstellung der Gemeinderatskandidaten für Ludwigsburg
v.l.n.r.: Susanne Lutz (Moderation), Andreas Frisch, Konrad Ott, Gabriele Eisele, Sebastian Lucke, Jürgen Müller, Horst Eisenmann, Robert Denia

Am Mittwoch, den 22. Mai hatte der Kreisverband DIE LINKE zur Kandidatenvorstellung in den Jazzclub Ludwigsburg eingeladen. Nach Begrüßung durch Peter Schimke, Sprecher des Kreisverbands, stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl vor und präsentierten ihre Standpunkte.

Die Schwerpunkte zur Gemeinderatswahl Ludwigsburg präsentierten Jürgen Müller (Spitzenkandidat zur Gemeinderatswahl), Nadja Schmidt (Listenplatz 2) und Andreas Frisch (Spitzenkandidat in Ludwigsburg zur Kreistagswahl).  Dazu zählen die Ausweitung des sozialen Wohnungsbaus, die Eindämmung von Leih- und Werkverträgen im öffentlichen Sektor, kostenfreie Bildung sowie Stärkung des Fuß- und Radverkehrs. Für mehr sozialen Wohnungsbau und gebührenfreie Kitas plädierte auch Anne Jeziorski, Kreis- und Gemeinderätin aus Kornwestheim. Markus Moskau, Kreistagskandidat in Asperg und Mitorganisator der Fridays-for-Future-Demos, will seine Aktivitäten zum Klimaschutz durch parlamentarischen Druck ausbauen. Mehr soziale Politik insbesondere für Senioren in prekären Verhältnissen forderte Kreistagskandidat Wolfram Scheffbuch (Wahlkreis Sachsenheim). Für Alper Taparli (Gemeinderat Freiberg und Kreistagskandidat Marbach) geht Kritik an den Umständen zwingend mit aktivem Handeln einher. Stephan Ludwig (Kreistagskandidat in Korntal-Münchingen)) thematisierte die Herausforderungen einer in Planung befindlichen Gewerbeansiedlung in Schwieberdingen.  Eine kreiseigene Wohnungsbaugesellschaft und ein Sozialticket möchte Peter Schimke (Kreisrat und Gemeinderat in Vaihingen) voranbringen. Sebastian Lucke befürwortet als Mitglied der Regionalversammlung ein kostenloses Kinder- und Sozialticket im VVS, die Förderung der Bottwartal- und Schusterbahn und kritisierte das Angebotsmonopol beim Breitbandausbau.  Zum Schluss der Kandidatenvorstellung stellten sich noch die Moderatoren Walter Kubach und Susanne Lutz vor, die ebenfalls für den Kreistag kandidieren. Kreisrat Walter Kubach aus Mundelsheim sind als Gewerkschafter vor allem Arbeitnehmerinteressen ein großes Anliegen. Susanne Lutz aus dem Bottwartal appellierte den ländlichen Raum nicht abzuhängen, da eine Verkehrswende nur mit entsprechender Infrastruktur auch im Umland zu realisieren sei.

Bernd Riexinger

Nach der Kandidatenvorstellung sprach Bernd Riexinger, Parteivorsitzender und Mitglied des Bundestags, im gut besetzten Jazzkeller über die soziale Schieflage im Land und skizzierte die Alternativen. Die ungehemmte Profitmaximierung der Konzerne gehe zu Lasten der Umwelt und müsse gerechter besteuert werden. Mehr Investitionen in den sozialen Wohnungsbau, eine nachhaltige Mobilitätswende, ausreichend Investitionen in Bildung, Erziehung und Gesundheit sowie ein existenzsichernder Mindestlohn waren einige der Kernthemen, bei denen dringender Handlungsbedarf bestehe. DIE LINKE setze auf ein soziales und solidarisches Europa und sei die Alternative zum ‚Weiter so‘ von Merkel und Macron.