OV Bietigheim-Bissingen

Vortrag mit Olaf Oehmichen zur Seenotrettung

Am Dienstag, den 28. Mai – 19.00 Uhr berichtet Olaf Oehmichen in der Gaststätte Bären, Holzartenstr. 1, in Bietigheim über seine Rettungseinsätze im Mittelmeer. Als Besatzungsmitglied des Rettungsschiffs Sea-Eye war er mehrfach vor der lybischen Küste unterwegs, um schiffbrüchige Flüchtlinge zu retten.  Die Lage im Mittelmeer ist seit Jahren dramatisch. Flüchtlinge sterben auf hoher See, weil sie in untauglichen und überladenen Schlauchbooten ohne ausreichend Nahrung und Treibstoff in Seenot geraten, kentern und ertrinken. Olaf Oehmichen schildert seine Erlebnisse und wie Seenotretter inzwischen an ihrem Einsatz gehindert werden. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren. Darüber hinaus möchten wir zur Diskussion einladen, was wir in Deutschland und Europa tun müssen und können, um angemessen auf diese menschenunwürdigen Verhältnisse zu reagieren. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Einladung zum offenen Stammtisch

Der nächste Stammtisch findet statt am

Dienstag, den 30. April ab 19.00 Uhr im Bären in Bietigheim-Bissingen.

Auch im April möchten wir uns treffen und unsere interessanten Diskussionen weiterführen.

Da am 26. Mai die Kommunalwahlen stattfinden sollten wir über unsere Wahlaktivitäten sprechen. Einige von uns kandidieren für den Kreistag/Gemeinderat und können über ihre Wahlarbeit berichten. Wahlwerbung bedeutet, mehrere Zielgruppen anzusprechen und diese von Inhalten/Personen/Ideen zu überzeugen.
Bitte bringt viele tolle Ideen und Vorschläge mit, wie wir das erreichen können.

Auch über das Thema Journalismus und Whistleblower im 21. Jahrhundert sollten wir reden. Julian Assange, Can Dündar und viele andere Journalisten die verschiedenen Regierungen ungemütlich werden, laufen Gefahr ein Leben im Gefängnis zu verbringen. Wie ist die Haltung der Linken Bewegung dazu und welche Forderungen können wir an unsere Regierung stellen?

Offene Gespräche sind die Grundlage unseres demokratischen Verständnisses. Daher bitten wir neben unseren Mitgliedern auch politisch interessierte Bürger/-innen unserer Region, an unserem Stammtisch teilzunehmen. Eure Anliegen, Fragen und Kritik sind uns wichtig.

Es gibt viel zu besprechen. Deshalb möchte ich unsere Mitglieder aber auch politisch interessierte Bürger/-innen darum bitten, Freunde und Bekannte über unseren Stammtisch zu informieren und die Einladung weiter zu leiten. 


Einladung zum offenen Stammtisch

Der nächste Stammtisch findet statt am

Dienstag, den 26. März ab 19.00 Uhr im Bären in Bietigheim-Bissingen.

Nachdem wir im Februar eine Pause eingelegt haben, möchten wir diesen Monat unsere Interessanten Gesprächen und Diskussionen weiterführen.

 Diesmal sind wir alle gefragt. Bei unserem Treffen im März sollte sich alles um die kommenden Kommunalwahlen (26. Mai 2019) drehen. Einige von uns kandidieren für den Kreistag/Gemeinderat und wir sollten darüber reden wie wir unsere Kandidaten unterstützen können. Wie kann Kommunalpolitik ausgeweitet werden und welche unserer Ziele können wir durch die kommunale Politik erreichen?

Bitte bringt viele tolle Ideen mit.

Offene Gespräche sind die Grundlage unseres demokratischen Verständnisses. Daher bitten wir neben unseren Mitgliedern auch politisch interessierte Bürger|innen unserer Region, an unserem Stammtisch teilzunehmen. Eure Anliegen, Fragen und Kritik sind uns wichtig.

Es gibt viel zu besprechen. Ich freue mich über rege Teilnahme.

Dienstag, den 26.03.2019 – 19:00 Uhr Gasthof Bären Holzgartenstr. 1
Bietigheim-Bissingen

Alper Taparli

Menschlichkeit statt Hass

Ein breites Bündnis aus Parteien, Vereinen und Kirchen hatte zu einer Kundgebung für Frieden und Toleranz in Bietigheim aufgerufen, an der sich auch die Partei DIE LINKE beteiligte.

Menschlichkeit statt Hass in Bietigheim-Bissingen

Unsere Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger stehen für Weltoffenheit, Toleranz, Vielfalt, Nächstenliebe und ein soziales Miteinander. Ob im Sport, im Gemeinderat, in den Vereinen, bei unseren vielfältigen Kulturangeboten oder bei den täglichen Begegnungen.

Wir verachten Gewalt, Hass, Diffamierungen sowie Hetze. Wir suchen das Verbindende, diskutieren leidenschaftlich, fair und auf Augenhöhe und respektieren die Verschiedenheit der Menschen.

Vereint in Verschiedenheit gestalten wir unser tägliches Miteinander und gehen die Herausforderungen gemeinsam an.

Die Menschen in ihrer Vielfalt stehen bei uns im Mittelpunkt.

Rede von Peter Schimke, Sprecher des Kreisverbands Ludwigsburg DIE LINKE

Werte Mitdemonstrantinnen und Demonstranten,

mein Name lautet Peter Schimke und ich überbringe ein Grußwort der Partei DIE LINKE Kreisverband Ludwigsburg, deren Sprecher ich bin.

Zuerst freut es mich, wie viele Menschen sich hier spontan in Bietigheim eingefunden haben, um ein friedliches Zeichen gegen Ausgrenzung, Intoleranz und einen wieder aufkeimenden Faschismus zu setzen.

Vor 86 Jahren fing eine faschistische Schreckensherrschaft an!

Es fing nicht an mit dem Massenmord in den Gaskammern.

Es fing an mit einer Politik, die vom WIR gegen DIE da sprach.

Es fing an mit Intoleranz und Hassreden.

Es fing an mit Aberkennung von Grundrechten.

Es fing an mit Bücherverbrennug und das Niederbrennen von Synagogen.

Es fing an mit Aufrüstung und Entfesselung eines Weltkrieges.

Es fing an mit Menschen, die bei all diesen Vorgängen einfach wegschauten!

Wir stehen heute hier, um nicht wegzuschauen!

Wehret den Anfängen! Lasst uns gemeinsam für Menschlichkeit, Frieden, Toleranz, Freiheit und eine gerechte Gesellschaft eintreten!

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Einladung zum offenen Stammtisch

22. Januar 2019  OV Bietigheim-Bissingen

Der nächste Stammtisch findet statt am

Dienstag, den 29. Januar ab 19.00 Uhr im Gasthof Bären in Bietigheim-Bissingen.

Nachdem wir im Dezember Mal eine Pause eingelegt haben, möchten wir im Januar unsere interessanten Gespräche und Diskussionen weiterführen.

Themenvorschläge:

1. Die Proteste gegen Dieselfahrverbote.

Können/Sollten wir uns diesen Protesten anschließen?

Wie sinnvoll sind diese Verbote und sind es nur umwelttechnische Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben?

Wie verhalten wir uns gegenüber nationalistischen/rechten Organisationen bei diesen Veranstaltungen?

2. Die gelben Westen

3. Kommunalwahlen im Mai

Wie ihr sehen könnt, geht es auch im neuen Jahr um wichtige Themen. Doch dieses Jahr werden wir viel aktiver werden müssen.

Offene Gespräche sind die Grundlage unseres demokratischen Verständnisses. Daher bitten wir neben unseren Mitgliedern auch politisch interessierte Bürger|innen unserer Region, an unserem Stammtisch teilzunehmen. Eure Anliegen, Fragen und Kritik sind uns wichtig.

Es gibt viel zu besprechen. Ich freue mich über rege Teilnahme.

Alper Taparli