»Das muss drin sein!« Kampagnenstart in Ludwigsburg

01. Mai 2015  Aktionen, Berichte

1a9871adb1Heute am 1. Mai startete DIE LINKE die bundesweite Kampagne »Das muss drin sein. Gegen prekäre Lebens- und Arbeitsbedingungen.« In Ludwigsburg beteiligte sich der Ludwigsburger Kreisverband der LINKEN an der traditionellen Jobperade und mit einem anschließenden Infostand beim Maifest des DGB auf dem Ludwigsburger Marktplatz.

„Es geht darum, dass wir gemeinsam mit vielen Menschen und Bündnispartnern gegen prekäre Lebens und Arbeitsverhältnisse aktiv werden wollen. Ganz konkret in den aktuellen Tarifauseinandersetzungen, z.B. im Sozial- und Erziehungsdienst , aber auch darüber hinaus wollen wir klare Forderungen stellen: Bezahlbares Wohnen, Mindestsicherung, Gute Arbeit & Löhne, so Sebastian Lucke, Sprecher des Ludwigsburger Kreisverbandes der LINKEN.

Die Linke gewinnt an Einfluss im Kreis

21. April 2015  Berichte

792e13bc0eDen jüngsten Umfragen zufolge hat Die Linke bei den Landtagswahlen im nächsten Jahr eine reelle Chance, die Fünfprozenthürde zu überspringen. „Die Linke ist im Kreis Ludwigsburg angekommen“, stellte der alte und neu gewählte Sprecher des Kreisverbands Ludwigsburg, Sebastian Lucke am Dienstag bei der Jahreshauptversammlung seiner Partei denn auch mit Genugtuung fest. Immerhin habe Die Linke im Kreistag inzwischen mit vier Mandaten den Fraktionsstatus erreicht und leiste gute Arbeit, so Lucke. Beispielhaft dafür nannte Kreisrat Hans-Jürgen Kemmerle das derzeitige Engagement der Linken gegen die Schließung des Vaihinger Krankenhauses. Die Linke ist indes auch in den Gemeinderäten von Ludwigsburg, Kornwestheim und Vaihingen/Enz sowie im Regionalparlament aktiv. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE unterstützt die Erzieherinnen und Erzieher!

19. März 2015  Presse

a38da83836Zum Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst erklärt Sebastian Lucke, Sprecher der Partei DIE LINKE. Kreisverband Ludwigsburg: „DIE LINKE fordert faire Löhne, gute Arbeitsbedingungen und eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am Erwerbsleben! DIE LINKE. Kreisverband Ludwigsburg erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten in den Verhandlungsrunden mit den Arbeitgebern in den Sozial- und Erziehungsdiensten. Der Kreisverband wünscht den Erzieherinnen und Erziehern viel Erfolg bei den tariflichen Auseinandersetzungen.“

Hans-Jürgen Kemmerle, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Im Kreistag Ludwigsburg ergänzend: „Die Arbeitssituation in den sozialen und betreuenden Berufsfeldern, auch im Landkreis Ludwigsburg, ist besonders prekär. Die Gehälter sind niedrig, die Teilzeitquote und Verantwortung dagegen besonders hoch. Oft lastet großer Druck, der Verantwortung für die Betreuten gerecht zu werden, auf den vornehmlich weiblichen Kolleginnen und Kollegen.“ Ganzen Beitrag lesen »