3 Jahre Fukushima / Demo in Neckarwestheim am 9. März

02. März 2014  Aktionen

Unter dem Motto: „Fukushima außer Kontrolle“ trommeln die AtomkraftgegnerInnen und KlimafreundInnen ganz laut für die Teilnahme an der Demo in Neckarwestheim. Im Südwesten wird dies die zentrale Großdemo dieses Frühjahr, zeitgleich mit den badisch-elsässischen Brückenaktionen. Sie trommeln gegen die Atomgefahren und die drohende Klimakatastrophe. Sie trommeln für die Erneuerbaren Energien. Der richtige Rhythmus für die Energiewende ist schnell und pulsierend.

Der Demonstrationszug wird von einer kraftvollen Samba-Band angeführt. Bei der Kundgebung reden wir Tacheles. Auch zwei Gäste aus Japan werden auf der Bühne dabei sein (siehe Programm), darunter eine bekannte japanische Anti-Atom-Aktivistin. Das kann ein Paukenschlag werden!

Aber alles ist nur richtig wirksam, wenn wir wieder viele werden. Wenn alle mitdenkenden Menschen kommen! Wenn wir uns die große Bedeutung der Energiepolitik nicht nur vom Sofa aus klar machen, sondern an diesem 9. März 2014 gemeinsam etwas bewegen wollen!

Daher:

INFORMIEREN – WEITERSAGEN – TEILNEHMEN

AM 9. MÄRZ 2014 VOR DEM AKW NECKARWESTHEIM

www.endlich-abschalten.de

Linke unterstützt Aufruf zum Flashmob „Pflege am Boden“

01. März 2014  Aktionen

Die ver.di Betriebsgruppe „Aktivennetzwerk“ der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim-Marbach-Vaihingen ruft zum Flashmob „Pflege am Boden“ am 8. März 2014 um 11 Uhr in Bietigheim (Bahnhofsvorplatz) und um 12 Uhr in Ludwigsburg (Marktplatz/Kirchstrasse) auf.

Vielleicht haben Sie in den Medien schon von dieser bundesweiten Aktion gehört. Beim bundesweiten Flashmob zu Pflege am Boden legen sich Pflegende und all jene, die das Vorhaben von Pflege am Boden unterstützen wollen an zentralen Orten für 10 Minuten zu Boden. So wollen wir Deutschland zeigen, dass wir viele sind und, dass Pflege ein wichtiges Thema ist. Für uns alle.

DIE LINKE. OV Bietigheim-Bissingen unterstützt diesen Aufruf und ruft ebenfalls alle Mitglieder und SymphatisantInnen auf hieran teilzunehmen.

Weiter Infos unter:

www.pflege-am-boden.de
https://www.facebook.com/events/1384838171783039/
https://www.facebook.com/events/1423478421224252/

Klausurtagung läutet Vorbereitung zum Kommunalwahlkampf ein

16. November 2013  Berichte

Der Kreisverband Ludwigsburg der Partei Die Linke traf sich am Samstag, den 16.11.2013 zur Klausurtagung. Dabei ging es hauptsächlich um die Vorbereitung der Kommunalwahlen, die im nächsten Jahr stattfinden. Zunächst wurden indes einige Infos zur gegenwärtigen Situation in den fünf Ortsverbänden (OV) der Linken im Landkreis ausgetauscht. Nach dem Ausscheiden von Beatrix Kozubal und Werner Hillenbrand aus dem siebenköpfigen Vorstand muss sich der OV Ludwigsburg personell teilweise neu aufstellen. Friedhelm Hoffmann will sich zusammen mit Anne Jeziorski verstärkt um den OV Kornwestheim kümmern. Daniel Marongiu leitet den OV Bietigheim, Walter Kubach ist Sprecher des OV Marbach-Bottwartal und Peter Schimke Sprecher des OV Vaihingen/Enz.

In Bietigheim-Bissingen müsste Die Linke bei der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 eigentlich mit 32 Kandidatinnen und Kandidaten auf der Liste antreten. Nun sollen mindestens 16 Kandidatinnen und Kandidaten gefunden werden. Daniel Marongiu will die Bietigheimer Liste anführen. In Vaihingen/Enz haben sich bislang acht Kandidatinnen und Kandidaten bereit erklärt, auf die Liste zu gehen. Insgesamt gibt es 28 Plätze auf der Vaihinger Liste. Unklar ist noch der Listennamen – möglicherweise wird man sich auf eine „Linke Liste“ einigen. In Ludwigsburg tritt Die Linke mit einer eigenen Liste mit 40 Plätzen zur Gemeinderatswahl an. Die Ludwigsburger hoffen auf einen zweiten Sitz im Ortsparlament. Friedhelm Hoffmann will in Kornwestheim mindestens 15 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatsliste der Linken gewinnen – bei insgesamt 26 Listenplätzen. In Marbach wird eine Linken-Liste laut Walter Kubach nicht zustande kommen. Ganzen Beitrag lesen »